Wir möchten Sie bei der Suche nach einem Fenstersauger Test unterstützen. In unserer Übersicht sehen Sie welche Verbraucher-Zeitschriften bereits einen passenden Testbericht veröffentlicht haben. Im Anschluss finden Sie einen Produktvergleich von uns und am Ende des Artikels erklären wir wichtige Begriffe und gehen auf häufig gestellte Fragen ein. Im Vergleich zu gewöhnlichen Fensterwischern bieten Fenstersauger deutlich mehr Komfort. Das schmutzige Putzwasser direkt wieder vom Fenstersauger aufgesaugt und im Schmutzwasserbehälter gesammelt.

Fenstersauger Test – Übersicht Fenstersauger Vergleich
bester Fenstersauger Test

Sie suchen den besten Fenstersauger? Dann sind sie in diesem Beitrag richtig!


Fenstersauger Test: Gibt es einen Testsieger?

Ob es bereits einen Fenstersauger Test von den bekannten deutschsprachigen Verbraucher-Zeitschriften gibt erfahren Sie nun. Unsere Übersicht zeigt sowohl das Jahr, also auch den Link und ob der Testbericht kostenlos einsehbar ist. Meist muss man bezahlen um die Testsieger zu erfahren. Ältere Berichte werden von den Zeitschriften aber teilweise auch kostenlos herausgegeben.

Verbraucher-Journal Testbericht erschienen? Jahr Link Testsieger kostenlos einsehbar
Stiftung Warentest Nein, leider gibt es keinen Fenstersauger Test von der Stiftung Warentest
Schweizer Fernsehen Ja, es gibt einen Fenstersauger Test vom SRF 2016 Link Ja, kostenlos
Ökotest Nein, es gibt noch keinen Fenstersauger Test von Ökotest
Haus & Garten Test Nein, bisher gibt es noch keinen Fenstersauger Test 2016 Link Ja, kostenlos
Konsument.at Ja, es gibt einen Fenstersauger Test 2016 Link Nein
Ktipp.ch Nein, bisher gibt es keinen Fenstersauger Test
Saldo.ch Ja, es gibt einen Fenstersauger Test
ETM Testmagazin Nein, es wurde kein Fenstersauger Test durchgeführt 2014 Link Ja, kostenlos
Fenstersauger Test und Testsieger

Wir haben nicht nur einen Fenstersauger Test gefunden sondern gleich vier

Wie sie sehen gibt es bisher nicht von allen der oben genannten Verbrauchermagazine einen Fenstersauger Test. Wir werden die Webseiten der Herausgeber regelmäßig besuchen und schauen ob sich das ändert. Falls ja, werden wir unserer Übersichtstabelle aktualisieren. Auf Youtube haben wir sogar noch ein Video von ETM gefunden:

Mehr Infos zu den Testberichten

Fenstersauger Test der Stiftung Warentest?

Von der Stiftung Warentest gibt es bislang keinen ausführlichen Fenstersauger Test in dem verschiedene Produkte getestet wurden. Wir konnten lediglich einen Schnelltest über ein Gerät von Kärcher finden. Wie der Name es schon sagt, hat die Stiftung Warentest hier ein fixes Urteil gezogen und zwar nur zur kurzen Betriebszeit. Hier geht es zum Beitrag: Link

Stiftung Warentest

Was ist bei einem Fenstersauger Test zu beachten?

Bei einem Fenstersauger Test müssen verschiedene Dinge beachtet werden. Fenstersauger sind im Grunde Saugeräte für Flüssigkeiten, die mit einem Abzieher kombiniert wurden. Entsprechend lassen sich folgende Kriterien ableiten, die bei einem Testbericht auf keinen Fall fehlen sollten. Wie die Verbraucher-Organisationen ihren Prüfablauf am Ende aufbauen können wir natürlich nicht beeinflussen.

StromversorgungLeistungAuffangbehälterBedienungskomfortLautstärke

Eines der wichtigsten Kriterien ist beispielsweise, ob der Fenstersauger mit einem Kabel betrieben wird oder über eine Stromversorgung via Akku verfügt. Die Stromversorgung mit einem Akku ist der kabelbehafteten Stromversorgung vorzuziehen, da die Arbeit dadurch deutlich einfacher wird.

Das Akkugerät ist mobiler und einfacher Hand zu haben. Im Gegenzug könnte es Nachteile bei der Leistung geben. Die ist bei einem Fenstersauger jedoch nicht so wichtig, wie bei einem echten Sauger. Die Prüfer sollten bei einem Akkusauger überprüfen ob die Angaben zur Laufzeit in der Praxis erreicht werden können.

Die Leistung sollte zwar ein weiteres Kriterium in einem Fenstersauger Test sein, doch sie darf nicht für zu wichtig befunden werden. Der Grund ist, dass ein Fenstersauger nicht sehr leistungsstark sein muss, um das Wasser beim Abziehen abzusaugen. Nichtsdestotrotz, sollte das reibungslos funktionieren. Es gilt, die Saugleistung in einem Praxisvergleich zu evaluieren. In der Regel bringen moderne Akkugeräte mehr als genug Leistung mit, um mehrere Fenster hintereinander zu wischen bzw. abzuziehen.

Die Größe bzw. das Volumen des Auffangbehälters ist ein dritter Aspekt, der in einem Fenstersauger Test auf jeden Fall angesprochen werden sollte. Je größer das Auffangvolumen, desto länger kann man mit dem Fenstersauger am Stück arbeiten bzw. desto mehr Wischwasser passt in den Fenstersauger.

Natürlich muss der Akku dabei ebenfalls mitmachen: Bei einem Fenstersauger mit größerem Auffangbehälter ist folglich auch ein größerer Akku notwendig. Wenn der Auffangbehälter zu groß ist, dann wird der Fenstersauger zu groß und zu schwer, die Bedienung wird unkomfortabel.

Damit wären wir beim vierten Punkt, der in keinem Testbericht fehlen sollte: Wie gut lässt sich der Fenstersauger bedienen und handhaben? Moderne Geräte haben in der Regel ergonomisch geformte Griffe und sind relativ leicht bezüglich ihrer Konstruktion. Beides ist von Vorteil für den Bedienungskomfort und das Handling.

Nachteilig wirkt sich hingegen ein Akku aus, da dieser für zusätzliches Gewicht im Fenstersauger sorgt. Im Gegenzug muss man bei der Handhabung nicht auf ein Kabel aufpassen und man braucht auch keine Steckdose in der Nähe. Es gilt, die Vor- und Nachteile bei jedem Fenstersauger in einem Praxistest zu evaluieren.

Ein Fenstersauger ist ein Sauger. Insbesondere die damaligen Staubsauger waren extrem laut. Heute hat sich das zum Glück geändert. Auch ein Fenstersauger, der schließlich nah am Körper geführt wird, sollte nicht zu laut sein. Deshalb ist die Lautstärke ein weiteres wichtiges Kriterium.


Fenstersauger Vergleich: Vileda, Leifheit, Kärcher und weitere

Wir wechseln nun zu unserem Fenstersauger Vergleich den wir auf Basis von öffentlich verfügbaren Herstellerinformationen und bestehenden Kundenrezensionen erstellt haben.

Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Ausschlaggebend für unseren Vergleich waren die Kriterien welche sie direkt rechts neben dem Produktbild sehen. Zusätzlich wurden vorhandene Kundenbewertungen hinzugezogen.

Im Fenstersauger Vergleich geht es um Ladezeig bzw. Akkuleistung, Grüße das Fassungsvolumens, Funktionen und natürlich auch den Preis. Ein Fenstersauger sammelt das Schmutzwasser in seinem Behälter. Deshalb ist das Fassungsvermögen für uns ein wichtiges Kriterium zur Bewertung. Ebenso die Betriebszeit, denn alle 10 Minuten unterbrechen zu müssen, kann nicht gerade als idealer Work Flow bezeichnet werden. Wie lange eine Aufladung benötigt und ob der Hersteller irgendwelche Extras beilegt, haben wir auch gewertet. So haben es folgende fünf Produkte in unseren Fenstersauger Vergleich geschafft. Im Produktvergleich finden Sie diese Geräte:

  • Kärcher Fenstersauger WV 50 plus
  • Vileda Fenstersauger Windomatic
  • Leifheit Fenstersauger mit Stiel und Einwascher
  • Kärcher WV75 Plus
KAUFTIPP
Leifheit 51147 Fenstersauger mit Stiel und Einwascher
PREISTIPP
Vileda Windomatic Fenstersauger, mit flexiblem Kopf für streifenfreie Fenster
Kärcher Akku Fenstersauger WV 50 Plus für Fenster, Fliesen, Spiegel & Dusche, Fensterreiniger, Fensterputzer Reinigungsgerät, schnell & zuverlässig
Kärcher WV5 WV 5 Premium Fensterabzieher
Dirt Devil DD400 Fenstersauger Aquaclean (3,6 V DC Li-Ion Akku, 125 ml Behältervolumen) weiß/blau, 10 W
AEG 900272485 Fenstersauger WX7-60CE1, orange, 4 Stück
Hersteller
Leifheit
Vileda
Kärcher
Kärcher
Dirt Devil
AEG
Produkt
Saugerset
Windomatic
WV 50 plus
WV5
Aquaclean
WX7-60CE1
Bester Fenstersauger Test
Kaufempfehlung Bester Fenstersauger
Schmutzwasser-Behälter
100ml
100ml
100ml
100ml
125 ml
110 ml
Betriebszeit
ca. 30 Minuten
ca. 20 Minuten
ca. 20 Minuten
ca. 35 Minuten
ca. 30 Minuten
ca. 60 Minuten
Ladezeit
ca. 1 Stunde
unbekannt
ca. 2 Stunden
ca. 185 Minuten
keine Angabe
keine Angabe
Zubehör
Stiel zur Verlängerung, Waschaufsatz
keine
Glasreiniger-Probe, Wischeraufsatz
Extra-Sauger-Aufsatz, Sprühflasche mit dem Microfasertuch, Reinigungskonzentrat
2 Microfasertücher und 2 Grobschmutztücher
250 ml Sprühflasche mit Mikrofaser-Wischbezug, Glasreinigerkonzentrat
Preis
65,00 EUR
31,49 EUR
59,99 EUR
69,99 EUR
24,99 EUR
60,34 EUR
KAUFTIPP
Leifheit 51147 Fenstersauger mit Stiel und Einwascher
Hersteller
Leifheit
Produkt
Saugerset
Bester Fenstersauger Test
Schmutzwasser-Behälter
100ml
Betriebszeit
ca. 30 Minuten
Ladezeit
ca. 1 Stunde
Zubehör
Stiel zur Verlängerung, Waschaufsatz
Preis
65,00 EUR
PREISTIPP
Vileda Windomatic Fenstersauger, mit flexiblem Kopf für streifenfreie Fenster
Hersteller
Vileda
Produkt
Windomatic
Kaufempfehlung Bester Fenstersauger
Schmutzwasser-Behälter
100ml
Betriebszeit
ca. 20 Minuten
Ladezeit
unbekannt
Zubehör
keine
Preis
31,49 EUR
Kärcher Akku Fenstersauger WV 50 Plus für Fenster, Fliesen, Spiegel & Dusche, Fensterreiniger, Fensterputzer Reinigungsgerät, schnell & zuverlässig
Hersteller
Kärcher
Produkt
WV 50 plus
Schmutzwasser-Behälter
100ml
Betriebszeit
ca. 20 Minuten
Ladezeit
ca. 2 Stunden
Zubehör
Glasreiniger-Probe, Wischeraufsatz
Preis
59,99 EUR
Kärcher WV5 WV 5 Premium Fensterabzieher
Hersteller
Kärcher
Produkt
WV5
Schmutzwasser-Behälter
100ml
Betriebszeit
ca. 35 Minuten
Ladezeit
ca. 185 Minuten
Zubehör
Extra-Sauger-Aufsatz, Sprühflasche mit dem Microfasertuch, Reinigungskonzentrat
Preis
69,99 EUR
Dirt Devil DD400 Fenstersauger Aquaclean (3,6 V DC Li-Ion Akku, 125 ml Behältervolumen) weiß/blau, 10 W
Hersteller
Dirt Devil
Produkt
Aquaclean
Schmutzwasser-Behälter
125 ml
Betriebszeit
ca. 30 Minuten
Ladezeit
keine Angabe
Zubehör
2 Microfasertücher und 2 Grobschmutztücher
Preis
24,99 EUR
AEG 900272485 Fenstersauger WX7-60CE1, orange, 4 Stück
Hersteller
AEG
Produkt
WX7-60CE1
Schmutzwasser-Behälter
110 ml
Betriebszeit
ca. 60 Minuten
Ladezeit
keine Angabe
Zubehör
250 ml Sprühflasche mit Mikrofaser-Wischbezug, Glasreinigerkonzentrat
Preis
60,34 EUR
Mehr Infos zum Produktvergleich

Kaufempfehlung: Leifheit – Saugerset

Hersteller: Leifheit
Schmutzwasser-Behälter: 100ml
Betriebszeit
: ca. 30 Minuten
Ladezeit: ca. 1 Stunde
Extras: Stiel zur Verlängerung, Waschaufsatz

Die Kaufempfehlung im Fenstersauger Vergleich stammt von Leifheit. Dieser Leifheit Fenstersauger kommt in einem Set mit Teleskopstange und Waschaufsatz. Der Akku ist mit bis zu 30 Minuten je Einsatz sehr Leistungsstark und setzt sich an die Spitze des Produktvergleichs. Auch der 400cm lange Teleskopstiel ist bei hochgelegenen Fenstern sehr nützlich. Die schlaue Standyby-Funktion schaltet das Gerät bei Nichtbenutzung automatisch ab. Ideal für Wintergärten und andere große Glasfronten.

Bewertung: Ein absolutes Spitzenprodukt mit dem man für alle Gegebenheiten gut gerüstet ist. Unsere Kaufempfehlung!


Preistipp: Vileda – Windomatic

Angebot
Hersteller: Vileda
Schmutzwasser-Behälter: 100ml
Betriebszeit
: ca. 20 Minuten
Ladezeit: unbekannt
Extras: keine

Wer beim Fenstersauger Vergleich sparen, aber nicht auf vernünftige Qualität verzichten möchte, dem empfehlen wir dieses Produkt von Vileda. Der Fenstersauger ist klein und kompakt. Seine Laufzeit ist etwas geringer wie die unserer Kaufempfehlung. Das Fassungsvolumen von Schmutzwasser beträgt 100ml. Leider legt der Hersteller keine Extras wie einen Wischaufsatz oder eine Teleskopstange bei. Bewertung: Günstiger Fenstersauger ohne Extras. Unser Preis-Tipp!


Kärcher – WV 50 plus

Hersteller: Kärcher
Schmutzwasser-Behälter: 100ml
Betriebszeit: ca. 20 Minuten
Ladezeit: 2 Stunden
Extras: Glasreiniger-Probe, Wischeraufsatz

Auch Kärcher darf natürlich im Fenstersauger im Vergleich nicht fehlen. Der Sauger bietet gleich zwei Funktionen. Zunächst wird mit dem Wischereinsatz und der Reinigungsflüssigkeit die Scheibe vom Schmutz befreit. Im Anschluss kommt der Abzieher zum Einsatz, der dann das Schmutzwasser in den Auffangbehälter befördert. Dazu gibt es von Kärcher noch eine Probe eines Glasreinigers.

Bewertung: Guter Fenstersauger der sehr saubere Arbeit verrichtet. Leider keine Teleskopstange im Set mit dabei. Wer darauf verzichten kann findet hier ein qualitativ hochwertiges Produkt!


Kärcher – WV5 Premium

Hersteller: Kärcher
Schmutzwasser-Behälter: 100ml
Betriebszeit
: ca. 35 Minuten
Ladezeit: 185 Minuten
Extras: Extra-Sauger-Aufsatz, Sprühflasche mit dem Microfasertuch, Reinigungskonzentrat

Zum Abschluss haben wir im Fenstersauger Vergleich noch das Profigerät von Kärcher. Während sich der WV250 plus an den Heimbedarf richtet, konzipierte der Hersteller den WV5 Premium für den gewerblichen Einsatz. Neben dem Wischaufsatz liegt auch noch eine schmalere Abzugslippe (170mm statt 280mm) bei. Dadurch kommt der Anwender auch an schwer zugängliche oder schmale Stellen. Die Laufzeit ist mit 35 Minuten beeindruckend.

Bewertung: Das Profi-Produkt von Kärcher mit extra Abzugslippe.

Bestenliste: Weitere Infos zu den Fenstersaugern

Die Bestenliste mit unseren Empfehlungen der besten Fenstersauger aktualisieren wir in regelmäßigen Abständen. Ungefähr einmal pro Jahr kontrollieren wir ob die Produkte noch im Handel erhältlich sind. Falls nein, nehmen wir sie aus unserem Vergleich und ersetzen sie durch aktuelle Geräte.


Häufig gestellte Fragen zu Fensterreinigungsgeräten

Nachdem wir im ersten Abschnitt auf das Thema Fenstersauger Test eingegangen sind und uns im zweiten Teil einem eigenen Produktvergleich gewidmet haben, geht es nun um die am häufigsten gestellten Fragen.

Fenster putzen früher & heute

Es gab eine Zeit, da musste man Fenster überhaupt nicht putzen. Eine Zeit, in der Fenster noch kein Glas hatten und einfach nur Löcher in der Wand waren. Mit der Erfindung von Fensterglas änderte sich das schnell. Heute sind viele Fenster doppelt und sogar dreifach verglast, um die Energieeffizienz der Immobilie zu erhöhen. Wie aber reinigt man Fenster heute und wie wurden sie damals gereinigt?

Die Moderne mit dem FenstersaugerDamalige Reinigung von Fenstern

Der aktuelle technische Stand bei der Reinigung von Fenstern ist, je nach Betrachtung, zweierlei: Im privaten Bereich und im kleineren gewerblichen Bereich haben sich die Fenstersauger durchgesetzt. Sie werden vor allem bei der Reinigung im Innenbereich eingesetzt, da das beim Abziehen abfließende Schmutzwasser direkt aufgesaugt wird und nicht auf den Boden fließen kann.

Die Fensterreinigung von Außenfassaden wird hingegen kaum mit einem Fensterreiniger vollzogen. Hier setzt man nach wie vor auf den normalen Abzieher. In beiden Fällen wurde das Fenster übrigens mit einem ganz normalen Lappen nassgewischt. Natürlich nimmt man dabei Reinigungsmittel zu Hilfe.

Fassade Fenster reinigen industrie

Gerade wurde es angesprochen: Vor dem Fensterreiniger hatte man ein feuchtes Tuch, mit dem das Fenster nass gewischt wurde, sowie einen Abzieher. Doch der Abzieher wurde im Innenbereich kaum verwendet. Der Grund ist das beim Abziehen abfließende Wasser, welches im Innenbereich auf den Boden tropft.

In einer Variante der Reinigung wird es mit einem Handtuch aufgefangen. Tatsächlich setzte man früher aber keine Abzieher ein, sondern vertraute auf das nasse Wischen und das Trocken mit einem fusselfreien Tuch. Während letztere Aufgabe heute von Mikrofasertüchern erledigt wird, nutzte man damals sogenanntes Fensterleder bzw. weiches, feines und saugfähiges Leder. Es diente auch zur Beseitigung von Schlieren im trockenen Zustand.

Technischer Aufbau & Funktion der Geräte

Ein Fenstersauger ist letztlich ein relativ simples Gerät, welches sich in den letzten Jahren kaum verändert hat. Der Fenstersauger adressiert das Problem des abfließenden Schmutzwassers beim Abziehen mit einem Abzieherdirekt, indem er dieses Schmutzwasser aufsaugt. Konkret besteht ein Fensterreiniger damit aus einem Abzieher, unter dem sich eine Öffnung befindet, die das abfließende Schmutzwasser absaugt.

Entsprechend ist die Öffnung mit einem Staubsauger verbunden, genauer einem Nassstaubsauger. Damit das Gerät handlich ist und komfortabel bedienbar bleibt, wird dieser Staubsauger in dem Griff des Fenstersaugers bzw. des Abziehers integriert. Am Ende erhält man eine Kombination aus Abzieher und Nassstaubsauger in handlicher Form.

Intern gleicht ein Fenstersauger einem Handstaubsauger, der zum Saugen von Flüssigkeiten geeignet ist. Im Inneren befindet sich also eine Saugturbine sowie ein Abscheider bzw. ein Auffangbehälter. Die Turbine wird von einem Elektromotor angetrieben, der wiederum mit Strom versorgt werden muss.

Dies geschieht in der Regel mit einem Akku, bei älteren oder besonders leistungsfähigen Geräten auch mit einem Kabel. Die Turbine saugt die Luft über den Abscheider und Auffangbehälter sowie letztlich über die Saugöffnung direkt unter dem Abzieher an. Das Schmutzwasser wird direkt aufgesaugt. Der Abzieher selbst besteht wie bei normalen Abziehern aus einer flexiblen Leiste, die für einen wasserdichten Kontakt zum Fenster sorgt.

Spezielle Anwendungsgebiete

Fenstersauger können sehr vielfältig eingesetzt werden. Im Folgenden zeigen wir Ihnen mehrere Anwendungsgebiete, in denen Ihnen Fenstersauger das Leben leichter machen:

Große FensterKleine FensterSprossenfensterDuschkabineDachfensterAutoscheiben

Haben Sie schon einmal große Fenster geputzt? Das Problem bei großen Fenstern ist der erhöhte Arbeitsaufwand. Insbesondere, wenn die Fenster höher sind, als man mit dem Arm reichen kann, wird die Reinigung aufwendig.

Um große Fenster schlierenfrei zu reinigen, empfehlen wir Ihnen die Nutzung eines Fenstersaugers dringend. Denn das Verfahren mit dem Abzieher ist insbesondere für große Fenster und Fensterflächen geeignet. Dank des Fenstersaugers können Sie sich das Abziehen auch im Innenbereich erlauben.

Doch nicht nur bei großen Fenstern, auch bei kleineren Fenstern macht ein Fenstersauger eine sehr gute Figur. Denn im Vergleich zur Reinigung mit einem fusselfreien Tuch klappt das Abziehen mit dem Fenstersauger deutlich effizienter und in Bezug auf das Ziel der Schlierenfreiheit auch deutlich effektiver.

Denn selbst fusselfreie Tücher nehmen Staub aus der Umgebung auf, der sich wiederum auf dem Fenster absetzen kann. Ein Abzieher hingegen nimmt sämtliche Partikel auf dem Fenster mitsamt dem Schmutzwasser mit, ein Fenstersauger saugt sie zudem noch auf.

Selbst bei Sprossenfenstern ist es möglich, einen Fenstersauger einzusetzen. In der Regel bringen Fenstersauger verschiedene Aufsätze mit, bei denen eventuell auch einer dabei ist, der sich für kleinere Sprossenfenster eignet. Checken Sie das vor dem Kauf.

Der Fenstersauger ist natürlich auch dazu prädestiniert, die Duschkabine abzuziehen. Dabei müssen Sie jedoch darauf achten, dass Fenstersauger in der Regel nicht wasserfest sind – sie können den Fenstersauger also nicht während dem Duschen im Inneren der Duschkabine nutzen. Kurz danach ist jedoch kein Problem. Besonders die Außenreinigung der Duschkabine kann sehr gut mit einem Fenstersauger erledigt werden.

Wahrscheinlich das Einsatzgebiet, bei dem der Fenstersauger sich regelrecht bewährt, ist die Reinigung von Dachfenstern. Würde man Dachfenster innen wie außen einfach abziehen, dann wird das Abwasser in beiden Fällen höchstwahrscheinlich in die Wohnung tropfen.

Der Grund ist, dass das Wasser bei einem Dachfenster nicht senkrecht an der Scheibe herunterlaufen kann, sondern durch die Neigung direkt von der Fensterscheibe tropft. Da man das Fenster bei der Außenreinigung öffnen muss, hat man dasselbe Problem auch, wenn man das Fenster von außen reinigt. Ein Fenstersauger saugt das Wasser jedoch direkt weg – es kann daher nicht auf dem Boden tropfen.

Manche meinen, man kann einen Fenstersauger nicht zur Reinigung von Autoscheiben nutzen, da diese nicht eben seien. Tatsächlich sind moderne Fenstersauger jedoch so flexibel, dass sie sich der Krümmung der Autoscheibe anpassen können. Entsprechend ist es möglich, die Autoscheibe mit einem Fenstersauger zu reinigen.

Während die Außenreinigung auch auf anderen Wegen kein Problem darstellt – beispielsweise mit einem normalen Abzieher – ist das bei der Innenreinigung nicht der Fall. Keiner möchte, dass das Schmutzwasser beim Abziehen der Fenster im Inneren ins Auto tropft. Um nicht auf „fusselfreie“ Tücher zurückgreifen zu müssen, empfehlen wir Ihnen den Fenstersauger.

Beliebte Marken:

Kaum ein Fenstersauger Test geht im Detail auf die verschiedenen Marken ein, die Fenstersauger herstellen bzw. vertreiben. Wir schauen uns im Folgenden ein paar Marken an und verweisen auf die jeweilige Webpräsenz:

KärcherLeifheitVorwerkViledaAEGQuigg

Der Marktführer im Bereich Hochdrucksysteme für die Reinigung ist seit schon lange Zeit die Firma Kärcher. Die meisten erkennen Kärcher Geräte sofort anhand ihrer schwarz-gelben Färbung. Kärcher war auch die Firma, die den Fenstersauger erfunden hat. Wenn Sie sich selbst ein Bild von der Firma machen wollen, empfehlen wir Ihnen als erstes den Besuch ihrer Webseite: Kärcher.com

Kaercher Fenstersauger

Das Unternehmen Leifheit ist hingegen eher von Reinigungsgeräten bekannt, die nichts mit Elektrik zu tun haben. Wischmops beispielsweise, Besen und andere Geräte. Doch selbstverständlich ist auch Leifheit auf den Zug der Fenstersauger aufgesprungen und vertreibt entsprechende Produkte. Einen Gesamtüberblick über die Produktpalette bekommen Sie auf der Webseite von Leifheit: Leifheit.de

Was Hilti im Bereich Werkzeug ist, das ist Vorwerk im Bereich Haushaltsgeräte, speziell bezüglich der Küche und der Reinigung. Staubsauger von Vorwerk haben den Ruf, Jahrzehnte zu halten. Dasselbe gilt für den bekannten Thermomix. Vorwerk verkauft selbstverständlich auch hochwertige Fenstersauger. Hier geht es zur Webseite von Vorwerk: Vorwerk.de

Vileda, vergleichbar mit Leifheit, verkauft ebenfalls alle möglichen Arten von Zubehör im Bereich Reinigung für den privaten Haushalt. Der Markenhersteller bietet auch Fenstersauger an. Zur Webseite von Vileda geht es hier entlang: vileda.com

Vileda Fenstersauger

Das Unternehmen AEG ist, anders als die bisher genannten Firmen, nicht von der Reinigungssparte her bekannt. Stattdessen kennt man AEG eigentlich als Hersteller von Elektrogroß- und Kleingeräten wie z.B. Waschmaschinen, Trockner, Kühlschränke oder Espressomaschinen. Natürlich ist da auch das Know-how für einen Fenstersauger da. Verschaffen Sie sich einen Überblick auf der Homepage des Herstellers: AEG.de

Das Unternehmen Quigg ist eigentlich eine Marke, die zu Aldi gehört. Unter dieser Marke vertreibt Aldi seine Saisonware der Reinigungsartikel, wie beispielsweise Fenstersauger. Entsprechend leiten wir im Folgenden auf die Webseite von Aldi weiter: Aldi.de (Quigg)

Fenster richtig putzen ohne Fenstersauger: so geht’s

Sie haben keinen Fenstersauger, möchten Ihr Fenster aber dennoch richtig putzen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Fenster auch ohne einen Fenstersauger putzen können. Dazu brauchen Sie ein mit Reinigungsmittel und Wasser versetztes bzw. nasses Tuch.

richtig Fenster putzen mit Abzieher

Reinigung mit einem Abzieher

Es muss nicht unbedingt fusselfrei sein, das ist aber von Vorteil. Am besten greifen Sie auf ein neues Mikrofasertuch zurück. Außerdem benötigen Sie ein Tuch zum Abtrocknen, welches ebenfalls möglichst frei von Fusseln ist. Als Reinigungsmittel empfehlen wir Ihnen Glasreiniger.

Beginnen Sie, mit dem nassen Tuch inklusive Reinigungsmittel das Fenster zu wischen. Das machen Sie am besten von oben nach unten. Reinigen Sie die Fenster möglichst schnell, achten aber dennoch auf Gründlichkeit: Das Wasser soll nicht verdunsten, bevor Sie es mit dem Tuch abtrocknen.

Entsprechend empfehlen wir Ihnen, die Fenster bei kaltem Wetter zu reinigen bzw. dann, wenn es keine direkte Sonneneinstrahlung gibt. Direkt nach dem nassen Wischen, trocknen Sie das Fenster in regelmäßigen Bewegungen mit dem trockenen Tuch ab. Achten Sie darauf, dass sich keine Schlieren bilden und dass möglichst wenig Fussel vom Tuch zurückgelassen werden. Es ist dabei von hoher Wichtigkeit – das gilt insbesondere für die Bildung von Schlieren – das Fenster abzutrocknen, solange es noch nass ist. Mehr dazu hier: Anleitung: Fenster richtig putzen

Wo günstige Fenstersauger kaufen?

Wir zeigen Ihnen in der folgenden kurzen Aufzählung verschiedene Möglichkeiten, günstig an einen Fenstersauger zu kommen. Anders als die meisten Fenstersauger Tests richten wir uns hierbei nicht nur nach dem Onlinehandel, sondern gehen auch auf Angebote im Einzelhandel ein.

AldiLidlPennyNettoOBI & BaumärkteMediaMarktEbay

Sie kennen höchstwahrscheinlich den Discounter Aldi. Aldi ist in fast jeder größeren Stadt mehrfach vertreten und selbst in kleinen Dörfern in Deutschland gibt es Filialen. Der Fokus von Aldi liegt dabei auf dem Geschäft mit Lebensmitteln und Verbrauchwaren im Haushalt. Saisonal bietet Aldi jedoch auch andere Artikel rund um den Haushalt an, beispielsweise Werkzeug und eben auch Fensterreiniger. Hier geht‘s zur Homepage von Aldi: Aldi.de

Aldi Angebote

So ähnlich wie Aldi agiert auch Lidl. Das Sortiment des Discounters gleicht dem von Aldi in weiten Teilen. Ebenso ist die Vorgehensweise dieselbe: Fokussierung auf Lebensmittel mit saisonalen zusätzlichen Produkten wie Werkzeug, Autozubehör und Fenstersauger. Der Akku-Fenstersauger von Lidl wird unter der Marke SilverCrest verkauft. Schauen Sie sich die Webseite von Lidl an: Lidl.de

lidl

Selbstverständlich gibt es neben Aldi und Lidl noch weitere Discounter, zum Beispiel Penny. Bei Penny ist das Sortiment etwas uneinheitlicher bzw. vielfältiger, was den Lebensmittelbereich betrifft. Im Gegenzug gibt es weniger saisonale Waren. Nichtsdestotrotz, bietet der zur Rewe Gruppe gehörende Penny von Zeit zu Zeit auch Fenstersauger an.Zum Onlineshop von Penny: Penny.de

Netto bzw. der sogenannte Netto Marken-Discount ist ebenfalls ein Discounter, der jedoch lange nicht so weit verbreitet ist wie Aldi, Lidl, Penny, Edeka und Co. Das Besondere an Netto ist, dass sich der Discounter nicht so stark auf Lebensmittel fokussiert, sondern ein größeres Sortiment an saisonal erhältlichen Artikeln aus dem Bereich Haushalt und Hobby bietet. Machen Sie sich selbst ein Bild: netto.de

Jeder gut sortierte Baumarkt wie z.B. Obi bietet auch mindestens einen Fenstersauger an. Die hier präsentierten Hersteller sind alles Spezialisten im sauber machen. Wer sich gern zusätzlich vor Ort beraten lassen möchte, sollte bei Obi, Bauhaus & Co nach diesen Marken fragen. Im Online Shop von Obi suchen

Media Markt

Mit großer Wahrscheinlichkeit kennen Sie auch den Elektrofachhandel MediaMarkt. Zusammen mit Saturn bilden sie die Marktführerschaft in Deutschland, was den Elektronikhandel mit Endgeräten im privaten Bereich betrifft. Dazu zählen neben Sterreo-Anlagen, Fernsehern, Spielekonsolen, Computern und vielen weiteren auch Fenstersauger. Zur Webseite von Mediamarkt: Mediamarkt.de

Das zumindest in der westlichen Welt größte Auktionshaus im Internet ist eBay. Kaum einer kennt eBay nicht. In den vergangenen Jahren hat sich eBay von einem Auktionshaus zu einem vollwertigen Onlinehändler entwickelt, der sich Amazon immer mehr angleicht. Im Gegensatz zu Amazon finden sich bei eBay jedoch viel leichter Waren aus aller Welt, auch aus dem EU Ausland. Entsprechend hoch ist der Konkurrenzdruck und entsprechend niedrig sind die Preise. Zu ebay.de geht es hier entlang: ebay.de

Zubehöre zur Fensterreinigung

Damit Sie das letzte aus Ihrem Fenstersauger herausholen können, empfehlen wir Ihnen Zubehör. Die meisten Fenstersauger bzw. Reinigungssysteme mit Fenstersaugern bieten wenigstens einige der folgenden Zubehörteile an:

TeleskopstangeWechselakkuKabelverlängerungEinwascherWischbezug

Eine Teleskopstange ist eine Stange, die wie ein Teleskop ausgefahren werden kann. Teleskopstangen dienen im Haushalt bzw. im Bereich Reinigung dazu, den eigenen „Arm zu verlängern“: Wenn die Teleskopstange an den Fenstersauger montiert wird, kann man diesen in bisher nicht erreichbaren Regionen im Haus nutzen. Teleskopstange bieten sich beispielsweise bei der Reinigung von Dachfenstern oder von besonders hohen Fenstern an.

Ein ganzes Haus hat relativ viele Fenster, mehr, als man vielleicht vermuten mag. So mancher Fenstersauger kommt da ins Schwitzen: Viele müssen zwischenzeitlich wieder aufgeladen werden, weil der Akku leer gegangen ist. Damit Sie hier keine stundenlange Pause einlegen müssen, sondern Ihre Arbeit in einem Zug beenden können, empfehlen wir Ihnen den Kauf eines Wechselakkus.

Ist der erste Akku leer, stecken Sie den zweiten ein und können direkt weiterarbeiten, während der erste Akku aufgeladen wird und, sollte der zweite leer gehen, zur Verfügung steht. Auf diese Weise könnte man theoretisch dauerhaft arbeiten.

Wer keinen Fenstersauger mit Akku hat, sondern auf eine Variante mit Kabel zurückgreift, der wird sehr häufig die Limitierung durch das Kabel zu spüren bekommen. Die meisten Kabel von Fenstersaugern sind zu kurz. In jedem Raum muss umgesteckt werden. Um das zu verhindern, können Sie sich ein Verlängerungskabel zulegen.

Der sogenannte Einwascher ist letztlich das Gegenteil zum Fenstersauger bzw. das moderne Pendant zum feuchten Lappen. Der Einwascher ist mit einem besonders saugfähigen Textil bzw. Fell ausgestattet. Der Einwascherkann mehr Wasser aufnehmen, als ein normaler Lappen und verteilt es gleichmäßiger. Außerdem ist der Umgang mit dem Einwaschereffizienter und effektiver als mit einem feuchten Lappen.

fenstersauger Kaercher

Alternativ zum Einwascherist es auch möglich, den Bodenreiniger mit einem Wischbezug zu verwenden, um die Fenster nass zu wischen. Wischbezüge speichern sehr viel Wasser inklusive Reinigungsmittel und geben es gleichmäßig ab. Der einzige Nachteil gegenüber dem Einwascheroder dem feuchten Lappen ist die Größe – bei kleinen Fenstern und bei Sprossenfenstern kann es hier zu Problemen kommen.

Kurze Fragen & Kurze Antworten

Uns erreichen bezüglich eines Fenstersauger Test immer wieder neue Fragen. Die häufigsten fassen wir hier zusammen und erklären Sie kurz und knapp:

Wie Streifen vermeiden?Welche Reinigungsmittel / Glasreiniger verwenden?Wie lange muss man Fenstersauger laden?

Streifen vermeiden Sie, indem Sie die Fenster nicht trocknen lassen, sondern trockenwischen bzw. abziehen. Dazu ist es wichtig, schnell und in einer Umgebung zu arbeiten, in der Wasser nicht so schnell verdunstet, wie z.B. im Winter, bei geringer Sonneneinstrahlung, bei hoher Luftfeuchtigkeit, usw.

Als Reinigungsmittel empfehlen wir normalen Glasreiniger, insofern keine besonderen Verschmutzungen vorhanden sind. Ist letzteres doch der Fall, darf es auch ein Spezialreiniger sein. Alternativ weichen Sie die hartnäckigen Verschmutzungen mit einem feuchten Stück Klopapier ein.

Ein Fenstersauger muss je nach Ladesteuerung und Akkukapazität sowie Leistung des Ladegeräts 30 Minuten bis 2 Stunden laden, um vollständig einsatzbereit zu sein. Bei Fenstersaugern mit modernen Lithium-Ionen-Akkus müssen Sie den Fenstersauger nicht vollladen.

Empfehlungen für Fenstersauger von Youtube

Neben dem Lesen eines Fenstersauger Test und der Recherche eines Produktvergleichs gibt es noch eine weitere Möglichkeit sich eine Meinung über verschiedene Modelle zu bilden. Auf Youtube findet man meist recht viele Erfahrungsberichte bzw. Reviews von Fenstersaugern die über ihre eigenen Reinigungsgeräte berichten. Wir haben ein paar empfehlenswerte Beiträge auf Youtube rausgesucht:

Erfahrungsbericht 1: Kärcher WV 2 und WV 50Erfahrungsbericht 2: Leifheit Dry & Clean
Hier wird der bekannte Kärcher WV 2 und WV 50 in einem Review getestet. Das Video vergleicht die beiden Fensterreiniger. Hier geht es zum Video:

 In einem weiteren Review wird der Leifheit Dry and Clean genauer unter die Lupe genommen. Ein Nachteil am Sauger ist die hohe Lautstärke. Zum Video:

Weiterführende Links und Quellen:

 

 

 

 

 

Bester Fenstersauger 2018: Test, Vergleich & alle Infos
4.9 (98.18%) 44 votes