Wir möchten Sie bei der Suche nach einem Handstaubsauger Test unterstützen. In unserer Übersicht sehen Sie welche Verbraucher-Zeitschriften bereits einen passenden Testbericht veröffentlicht haben. Im Anschluss finden Sie einen Produktvergleich von uns und am Ende des Artikels erklären wir wichtige Begriffe und gehen auf häufig gestellte Fragen ein. Oft werden die Geräte auch als Tischstaubsauger verkauft.

Handstaubsauger Test -Übersicht Handstaubsauger Vergleich
bester Handstaubsauger Test

Wir zeigen die besten Handstaubsauger und worauf sie achten müssen!


Handstaubsauger Test: Die Testsieger der letzen Jahre

Ob es bereits einen Handstaubsauger Test von den bekannten deutschsprachigen Verbraucher-Zeitschriften gibt, erfahren Sie nun. Unsere Übersicht zeigt sowohl das Jahr der Veröffentlichung als auch einen Link zum Test, und ob der Testbericht kostenlos einsehbar ist. Meist muss man bezahlen um die Testsieger zu erfahren.

Gerade ältere Berichte werden von den Zeitschriften aber teilweise auch kostenlos herausgegeben. Hier werden aber nicht alle möglichen Tests vorgestellt, sondern nur solche, die von anerkannten deutschsprachigen Verbrauchermagazinen herausgegeben und durchgeführt worden sind.

Verbraucher-Journal Testbericht erschienen? Jahr Link Testsieger kostenlos einsehbar
Stiftung Warentest Nein, es gibt bei der Stiftung Warentest keinen Handstaubsauger Test
Saldo.ch Nein, Saldo.ch hat leider noch keinen Handstaubsauger Testbericht veröffentlicht
Ökotest Ja, hier gibt es bereits einen Handstaubsauger Test 2017 Link Nein, Kosten 2,50 Euro
Haus & Garten Test Ja, Haus & Garten Test hat bereits einen Handstaubsauger Test durchgeführt 2015 Link Nein, Kosten 1,99 Euro
Konsument.at Ja, es gibt bei konsument.at schon einen Handstaubsauger Test 2016 Link Nein, Kosten 5 Euro
Ktipp.ch Nein, bisher gibt es hier leider keinen Handstaubsauger Testbericht
SRF / Kassensturz Magazin Nein, das Kassensturz Magazin des SRF hat leider noch keinen Handstaubsauger Test durchgeführt
ETM Testmagazin Ja, das ETM Testmagazin hat bereits einen Test zu Handstaubsaugern veröffentlicht 2016 Link Nein, Kosten 2 Euro

Wie man sieht, haben schon einige der bekannten Testmagazine im deutschsprachigen Raum einmal Handstaubsauger untersucht. Dabei haben längst nicht alle explizit nur Handstaubsauger untersucht. In vielen Fällen ist es so, dass die Testmagazine sich allgemein mit Akkusaugern beschäftigt haben und im Zuge dessen auch einige per Akku betriebene Handstaubsauger in den Vergleich aufgenommen haben.

Sehr erfreulich ist, dass alle Tests noch recht aktuell sind. So stammen die ältesten hier aufgeführten Testberichte zu Handstaubsaugern aus dem Jahre 2015. Daher ist es wahrscheinlich, dass noch fast alle in den Tests untersuchten Modelle im Handel erhältlich sind. Somit ist der Test nicht nur als Anhaltspunkt noch sehr nützlich für jemanden, der am Kauf eines Handstaubsaugers interessiert ist.

Handstaubsauger Test und Testsieger

Wir haben nicht nur einen Handstaubsauger Test gefunden sondern gleich mehrere!

Mehr Infos zu den Testberichten

Handsataubsauger Test des ETM Magazin?

Das ETM Testmagazin hat sich im Jahre 2016 einmal mit Akkustaubsaugern befasst. Dabei wurden einige Akku-Handstaubsauger, einige Akku-Stielstaubsauger und einige 2in1-Akku-Staubsauger untersucht. So bezieht sich der Test nicht explizit auf Handstaubsauger, aber es wurden einige Modelle in den Test aufgenommen. 6 Modelle im Test waren einzig Handstaubsauger. 10 lassen sich als 2in1-Geräte auf mehrere Weisen nutzen und sind also auch als Handstaubsauger einsetzbar.

Unter den getesteten Produkten waren viele Modelle von bekannten Marken wie zum Beispiel AEG, Black & Decker, Dyson und Grundig. Im Test hatten vor allem die Handhabung und die Leistung der Geräte einen hohen Stellenwert.

Dabei wurde unter anderem betrachtet, wie gut sie auch bei längerer Benutzung in der Hand liegen und wie effektiv sie den Schmutz entfernen. Wichtig war auch, wie leicht sich die Staubbehälter und Filter bei den Geräten selbst reinigen lassen.

Was ist bei einem Handstaubsauger Test zu beachten?

Wie bei allen Produkten gibt es auch bei Handstaubsaugern gewisse Kriterien, die wichtiger sind als andere. Natürlich sollte man wie bei allen Geräten grundsätzlich alles rund um das Produkt beachten, aber real muss man immer einige Dinge stärker gewichten als andere.

In der Praxis heißt das, dass man von diesen Kriterien seine Entscheidung für eine Empfehlung abhängig macht und den Rest der Kriterien als marginal betrachtet, wenn sie nicht zu stark vom Soll abweichen.

Beim Lesen eines Handstaubsauger Test sollten Sie bestimmten Faktoren besondere Beachtung schenken. Konkret heißt das, dass man sich etwa besonders auf die Größe des Beutels und die Leistung des Gerätes konzentrieren muss. Aber auch sein Gewicht und die Dauer einer vollständigen Aufladung verdienen die Aufmerksamkeit der Tester.

Größe des BeutelsLeistungGewichtDauer einer vollständigen Aufladung

Die Größe des Beutels bzw. das Fassungsvermögen des Auffangbehälters wirken sich bei einem jeden Staubsauger darauf aus, wie oft man den Beutel oder den Behälter leeren muss. Das heißt in der Praxis, dass man eine Pause beim Saugen einlegen und das Gerät öffnen, gegebenenfalls neu bestücken und wieder schließen muss.

Es wird schnell ersichtlich, dass es eher störend ist, den Behälter allzu oft öffnen zu müssen. Daher sind solche Modelle für Handstaubsauger vorzuziehen, die mehr Raum für eingesaugten Staub bieten. Allerdings sollen die Geräte auch nicht zu groß und schwer werden.

Die Leistung eines Handstaubsaugers ist wie bei jedem anderen technischen Gerät auch ein wichtiges Kriterium im Test. Die Leistung gibt hier auf die Praxis angewandt an, wie stark der Sog ist und wie schnell und effektiv damit also der Schmutz eingesaugt werden kann. Die Leistung ist also eine sehr wichtige Kennzahl im Handstaubsauger Test.

Mit einer niedrigen Leistung kann der Sauger möglicherweise größeren oder tiefer liegenden Verschmutzungen nicht gerecht werden. Wenn nur wenig Schmutz anfällt, reicht auch eine niedrige Leistung aus.

Bei einem Handstaubsauger ist das Gewicht von besonderer Bedeutung. Es ist wichtiger als bei klassischen Staubsaugern, weil man Handstaubsauger schließlich im Normalfall in der Hand hält.

Da macht sich das Gewicht nach einiger Zeit bemerkbar und kann das Saugen sehr unangenehm machen, wenn das Gerät zu schwer ist. Aus diesem Grund bevorzugt man bei Handstaubsaugern pauschal ein geringes Gewicht. Die meisten Modelle bewegen sich aber vom Gewicht her auch zwischen einem halben und zwei Kilo.

Da man mit einem Handstaubsauger meist nur kurz einmal etwas sauber macht, kann man auch ein etwas höheres Gewicht in Kauf nehmen.

In einem Handstaubsauger Test sollte auch die Dauer bis zur vollständigen Aufladung beachtet werden. Handstaubsauger werden in nahezu allen Fällen mit Akkus betrieben. Daher muss man sie immer wieder aufladen, wenn man sie nutzen möchte.

Die meisten Menschen benutzen Handstaubsauger aber immer dann, wenn sie gerade irgendwo ein wenig Dreck entdecken, den sie in diesem Moment beseitigen möchten. Daher steht das Gerät am besten immer zur Verfügung. Aus diesem Grund ist es besser, wenn der Akku sich schnell aufladen lässt. So kann man das Gerät immer einsetzen, wenn man das möchte.


Handstaubsauger Vergleich: Unsere Bestenliste

Unsere Bestenliste enthält empfehlenswerte Handstaubsauger welche wir auf Basis relevanter Kriterien ausgewählt haben. Die Grundlage des Handstaubsauger Vergleich bilden die von den Herstellern bereitgestellten Daten und Rezensionen in Online-Shops.

Die Geräte wurden von uns nicht in der Praxis getestet. Zu den wichtigsten Kriterien gehören zum Beispiel die Größe des Beutels bzw. das Fassungsvermögen und die Leistung. Ebenso sind das Gewicht und die Abmessungen der Geräte für die Benutzung wie auch die Lagerung relevant. Auch die Farbe kann Käufern wichtig sein.

Beim Akku zählen noch die Ladedauer sowie die maximale Betriebsdauer. Auch weitere Kriterien haben in die Auswahl Eingang gefunden, wurden aber weniger stark gewichtet.

KAUFTIPP
Black+Decker Lithium Dustbuster Pivot PV1820L – Akku-Handstaubsauger mit Multi-Positions-Saugvorrichtung – 18V Handstaubsauger kabellos, mit Ladestation mit Wandhalterung, Fugendüse und Polsterbürste
PREISTIPP
Holife Handstaubsauger, Akku Staubsauger Kabellos (Nass & Trocken, 100W Zyklon-Staubsauger, 14.8V Lithum-ion Akku, Schnelles Aufladen Tech) für Autos Zuhause【Testsieger Endnote 2,0 gut】
Dyson V6 Car & Boat Extra beutel- & kabelloser Staubsauger inkl. Extra-hart & -soft Bürste, motorisierter Mini-Elektrobürste & Fugendüse | Beutelloser Handstaubsauger mit Lithium-Ionen Akku
AEG ECO HX6-23CB Akkusauger (beutellos, Handstaubsauger mit bis zu 23 Minuten Laufzeit, 10,8 V Lithium-Power-Akku, intelligente Ladeabschaltung, inkl. Fugendüse) braun
Philips ECO FC6148/01 Akkusauger (beutellos, 10,8V Li-Ionen-Akku, 9 Minuten Saugleistung, 100 Watt) grau
Marke
Black & Decker
HoLife
Dyson
AEG
Philips
Produkt
Lithium Dustbuster Pivot PV1820L
Generation II Handstaubsauger
V6 Car & Boat Extra beutel- & kabelloser Staubsauger
ECO HX6-23CB Akkusauger
ECO FC6148/01 Akkusauger
Bester Handstaubsauger Test
Kaufempfehlung Bester Handstaubsauger
-
-
-
Beutelgröße / Fassungsvermögen
0,44 l
0,6 l
0,4 l
0,5 l
0,5 l
Leistung
35 W
100 W
350 W
nicht angegeben
100 W
Gewicht
2,5 kg
1,7 kg
1,57 kg
1,94 kg
0,8 kg
Abmessungen
18,5 x 18,5 x 30,5 cm
43 x 19 x 15,5 cm
21 x 39,9 x 14,4 cm
45 x 20,6 x 15 cm
16,5 x 45 x 16,5 cm
Farbe
grau
grau mit schwarz
grau / silber mit rot
schwarz / braun mit orange
schwraz / grün mit beige/ silber
Ladedauer
4 h
3-5 h
3 h 30 min
4 h
8 h
Betriebsdauer
10 min
25-30 min
20 min
23 min
9 min
Preis
85,35 EUR
ab 36,36 EUR
ab 225,00 EUR
69,95 EUR
63,59 EUR
KAUFTIPP
Black+Decker Lithium Dustbuster Pivot PV1820L – Akku-Handstaubsauger mit Multi-Positions-Saugvorrichtung – 18V Handstaubsauger kabellos, mit Ladestation mit Wandhalterung, Fugendüse und Polsterbürste
Marke
Black & Decker
Produkt
Lithium Dustbuster Pivot PV1820L
Bester Handstaubsauger Test
Beutelgröße / Fassungsvermögen
0,44 l
Leistung
35 W
Gewicht
2,5 kg
Abmessungen
18,5 x 18,5 x 30,5 cm
Farbe
grau
Ladedauer
4 h
Betriebsdauer
10 min
Preis
85,35 EUR
PREISTIPP
Holife Handstaubsauger, Akku Staubsauger Kabellos (Nass & Trocken, 100W Zyklon-Staubsauger, 14.8V Lithum-ion Akku, Schnelles Aufladen Tech) für Autos Zuhause【Testsieger Endnote 2,0 gut】
Marke
HoLife
Produkt
Generation II Handstaubsauger
Kaufempfehlung Bester Handstaubsauger
Beutelgröße / Fassungsvermögen
0,6 l
Leistung
100 W
Gewicht
1,7 kg
Abmessungen
43 x 19 x 15,5 cm
Farbe
grau mit schwarz
Ladedauer
3-5 h
Betriebsdauer
25-30 min
Preis
ab 36,36 EUR
Dyson V6 Car & Boat Extra beutel- & kabelloser Staubsauger inkl. Extra-hart & -soft Bürste, motorisierter Mini-Elektrobürste & Fugendüse | Beutelloser Handstaubsauger mit Lithium-Ionen Akku
Marke
Dyson
Produkt
V6 Car & Boat Extra beutel- & kabelloser Staubsauger
-
Beutelgröße / Fassungsvermögen
0,4 l
Leistung
350 W
Gewicht
1,57 kg
Abmessungen
21 x 39,9 x 14,4 cm
Farbe
grau / silber mit rot
Ladedauer
3 h 30 min
Betriebsdauer
20 min
Preis
ab 225,00 EUR
AEG ECO HX6-23CB Akkusauger (beutellos, Handstaubsauger mit bis zu 23 Minuten Laufzeit, 10,8 V Lithium-Power-Akku, intelligente Ladeabschaltung, inkl. Fugendüse) braun
Marke
AEG
Produkt
ECO HX6-23CB Akkusauger
-
Beutelgröße / Fassungsvermögen
0,5 l
Leistung
nicht angegeben
Gewicht
1,94 kg
Abmessungen
45 x 20,6 x 15 cm
Farbe
schwarz / braun mit orange
Ladedauer
4 h
Betriebsdauer
23 min
Preis
69,95 EUR
Philips ECO FC6148/01 Akkusauger (beutellos, 10,8V Li-Ionen-Akku, 9 Minuten Saugleistung, 100 Watt) grau
Marke
Philips
Produkt
ECO FC6148/01 Akkusauger
-
Beutelgröße / Fassungsvermögen
0,5 l
Leistung
100 W
Gewicht
0,8 kg
Abmessungen
16,5 x 45 x 16,5 cm
Farbe
schwraz / grün mit beige/ silber
Ladedauer
8 h
Betriebsdauer
9 min
Preis
63,59 EUR

Infos zur Bestenliste der Handstaubsauger

Uns ist bewusst, dass es immer wieder neue Handstaubsauger zu kaufen gibt. Allein deshalb erneuern wir von Zeit zu Zeit unsere Bestenliste. Außerdem kann es vorkommen, dass manche Geräte nicht mehr produziert werden. Sie dennoch zu empfehlen, würde das Ziel einer optimalen Kaufberatung nicht gerecht werden. Ungefähr einmal pro Jahr kontrollieren wir die Tabelle und tauschen ggf. einzelne Geräte aus.

Handstaubsauger Bestenliste Testsieger


Ratgeber & FAQ zu Handstaubsauger:

Unser Ratgeber geht nun noch detaillierte auf Handstaubsauger ein. Wir geben Hintergrundinfos, erklären wichtige Begriffe und beantworten häufig gestellte Fragen.

Wir empfehlen dennoch einen Handstaubsauger Test von einer Verbraucher-Zeitschrift zu lesen und sich unsere Produktvergleich anzuschauen um sich ein umfassendes Bild zu machen. Sie erhalten so alle relevanten Infos um sich umfassend zu diesem Thema zu informieren.

Technischer Aufbau & Funktion der Geräte:

Aufbau Funktionen eines HandstaubsaugersEin Handstaubsauger funktioniert letztlich nicht sehr anders als ein klassischer Staubsauger. Er ist bloß etwas kleiner und bezieht anders als die meisten Bodenstaubsauger die Energie nicht von einer Steckdose, sondern von einem Akku.

Im Korpus eines jeden Staubsaugers befindet sich ein Motor. Damit erzeugt ein Gebläse einen Unterdruck. Dieser führt dann zu einer Sogwirkung, sodass man mit dem Staubsauger erst effektiv saugen kann.

Dabei werden Staub und Schmutz über ein Saugrohr, das bei einem Handstaubsauger immer recht kurz ausfällt, in das Gehäuse gesaugt. Dort werden sie in einem Beutel oder in einem Auffangbehälter gesammelt. Die mit eingesaugte Luft, die keine großen Schmutzpartikel mehr enthält, strömt dann am Motor vorbei. Dadurch wird er gekühlt; ohne diese Kühlung müsste er deutlich größer ausfallen.

Bei einem Staubsauger mit Beutel sorgt der Beutel mit seinen Außenwänden für die Filterwirkung. Die meisten Handstaubsauger sind jedoch beutellos. Hier entsteht im Gehäuse ein Wirbel, der die Staubteilchen nach außen drückt. Hier hat man logischerweise weniger Arbeit mit der Reinigung.

Wichtige Funktionen:

Einige Aspekte sind bei einem Handstaubsauger wichtiger als andere. Dazu zählen vor allem die Funktionen, die den Handstaubsauger in der Benutzung erst wirklich praktisch machen. So kann man die meisten Handstaubsauger sowohl bei nassem als auch bei trockenem Schmutz nutzen und mit ihren Filtern und Bürsten erst eine effektive Reinigung durchführen.

Die Eigenschaften des Akkus und des Beutels bzw. des Auffangbehälters wirken sich direkt auf die Benutzung des Handstaubsaugers aus. Mit einem Verlängerungsstiel kann man ihn gegebenenfalls zum Bodenstaubsauger machen.

Nass/Trocken-FunktionFilterTab-TitelVerlängerungsstielAkkuBeutel

Ein Staubsauger mit einer sogenannten Nass-Trocken-Funktion verfügt über einen Wasserfilter. Damit bieten sie den Vorteil, dass man auch nassen bzw. feuchten Schmutz einsaugen kann. Allerdings ist es hier besonders wichtig, dass der Beutel oder der Auffangbehälter regelmäßig entleert werden, damit sich kein Schimmel durch den feuchten Schmutz bildet.

Sauger mit Nass-Trocken-Funktion überzeugen, weil sie ebenso eingesetzt werden können wie klassische Staubsauger, aber zusätzlich noch weitere Anwendungsgebiete abdecken.

Der Filter, den ein Handstaubsauger besitzt, ist für die effektive Reinigung sehr wichtig. Je nachdem, mit was für Filtern der Handstaubsauger ausgestattet ist, muss man öfter oder weniger oft den Filter wechseln, was immer Aufwand und Kosten bedeutet.

Ebenso saugt der Handstaubsauger Luft und Schmutz gleichermaßen ein, soll aber nur die Luft wieder abgeben und Raum für mehr Schmutz schaffen. Hier ist es daher wichtig, dass der Schmutz wirksam abgefiltert wird.

Über eine Bürste verfügt nahezu jeder Staubsauger. Damit kann man beim Saugen Dreck lösen, der etwas festsitzt, und ihn dann mittels der Sogwirkung entfernen. Die meisten klassischen Bodenstaubsauger haben mehrere Aufsätze mit unterschiedlichen Bürsten, aber kleinere Handstaubsauger kommen meist mit einer einzigen oder nur wenigen Bürsten aus.

Allerdings kann man die Bürste selbstverständlich auch abnehmen und nur mit dem Rohr vorne saugen. Damit kann man jedoch einige Oberflächen beschädigen.

Einige Handstaubsauger werden mit einem Verlängerungsstiel geliefert, sodass man sie auch als Bodenstaubsauger nutzen kann. Solche Modelle werden dann aber weniger als Handstaubsauger vertrieben, sondern heißen 2in1-Akkusauger. Allerdings ist es nur bei wenigen Modellen hier so, dass man den Stiel zur Verlängerung an den Handstaubsauger anfügt und so einen Bodenstaubsauger erhält. Meist muss man eher den Handstaubsauger am Stiel anbringen.

Der Akku ist bei einem Handstaubsauger ebenso wie bei jedem anderen elektrischen Gerät relevant, besonders bei solchen, die nicht im Netzbetrieb genutzt werden. Zu solchen Geräten zählt auch ein Handstaubsauger.

Der Akku beeinflusst in wichtiger Weise, wie lange und kräftig man mit dem Gerät saugen kann. So bringt es nichts, einen Handstaubsauger zu haben, der auf Grund eines schlechten Akkus lange eingesetzt werden kann, aber dabei nicht effektiv für Sauberkeit sorgt.

Aus diesem Grund sollten möglichst sowohl die Laufzeit als auch die Leistung des Akkus gut sein, damit man ihn für einige Zeit effektreich benutzen kann.

Ein Beutel gehörte lange Zeit zur Standardausstattung bei einem jeden Staubsauger, inzwischen aber gibt es auch Alternativen dazu. So sind die meisten Handstaubsauger beutellos.

Damit hat man weniger Abfall, wenn man nach der Benutzung den Auffangbehälter entleert. Der Beutel bietet aber den Vorteil, dass er durch seine Membranen keinen Schmutz mehr nach außen lässt und auf Grund dessen effektiv auch als Filter für die Luft wirkt.

Vorteile und Nachteile von Handstaubsaugern:

Vorteile:

  • schnell einsetzbar, da man nicht erst ein Kabel einstecken muss
  • kompakt und damit praktisch zu lagern
  • in einigen Fällen beutellos, sodass weniger Abfall entsteht
  • oft sowohl für feuchten als auch für trockenen Schmutz nutzbar
  • meist ergonomisch geformt, sodass der Handstaubsauger gut in der Hand liegt

Nachteile:

  • nur geringe Akkulaufzeit und damit kurze Nutzungsdauer
  • meist kein Schutz für empfindliche Oberflächen am Ende des Saugrohrs
  • nur für kleine Flächen geeignet, sodass man zusätzlich noch einen Bodenstaubsauger braucht

Was ist ein HEPA Filter und wie funktioniert er?

HEPA FilterEin Schwebstofffilter dient ganz allgemein dazu, sehr kleine Partikel aus der Luft abzuscheiden. Dabei unterscheidet man zwischen Hochleistungs-Partikelfiltern (EPA), Schwebstofffiltern (HEPA) und Hochleistungs-Schwebstofffiltern (ULPA). Diese sind in aufsteigender Reihenfolge angeordnet, sodass die Filterleistung immer weiter steigt.

Mit einem Schwebstofffilter reinigt man die Luft zum Beispiel von Bakterien und Viren, Pollen, Milbeneiern und -ausscheidungen, Stäuben, Aerosolen und Rauchpartikeln.

Der eigentliche Filter sind bei einem Schwebstofffilter immer Glasfasermatten. Diese sind in der Regel wellen- oder zackenförmig in einen Rahmen eingebaut, um durch eine größere Oberfläche mehr Schmutz abfangen zu können. Dabei werden drei verschiedene Wege genutzt, auf denen die Partikel zurückgehalten werden.

Als Sieb wirkt ein Schwebstofffilter für die relevanten Partikel nicht, weil diese so klein sind. Dafür aber werden die Effekte der Trägheit, des Sperrens bzw. der Interception und der Diffusion genutzt, wodurch die Partikel an den Fasern haften bleiben.

Diese Informationen sind allerdings nur für die wenigsten Handstaubsauger relevant, da sie in der Regel nicht über so feine Filter verfügen.

Wichtige Kennzahlen

Beim Lesen eines Handstaubsauger Tests sind sie vielleicht über diverse Kennzahlen gestolpert, mit denen Sie nichts anfangen konnten. Auch wir haben in unserem Produktvergleich einige der Kennzahlen zum Vergleichen der Geräte verwendet. Nachfolgend erklären wir die wichtigsten:

AkkutypAkkuleistungMotorleistungSaugzeitLadezeitSaugleistungLautstärkeVolumen

Der Akkutyp ist genau genommen keine Kennzahl, aber doch wichtig für die technischen Daten des Handstaubsaugers. Die einzelnen Akkutypen entscheiden sich durch die verwendeten Metalle. Dabei gibt es Bleiakkus, NiCd Akku, NiMH LSDs, NiMH Akkus, LiIon Akkus und LiPo Akkus.

Am häufigsten wird der Lithiumionenakku verwendet, da dieser mit einer großen Nennspannung und einer großen Energiedichte aufwarten kann. Zudem kann er mit einer langen Lebensdauer aufwarten, entlädt sich von selbst nur wenig und lädt effizient.

Akku Li-ion

Die Akkuleistung wird in der Regel in Milliamperestunden (mAh) angegeben. Sie hängt nicht nur von den verwendeten Materialien, sondern auch von der Konstruktion und der Größe des Akkus ab.

Je größer die Akkuleistung ist, desto länger hält ein Akku und desto mehr Leistung kann er zu einem Zeitpunkt abliefern. Daher sind bei Handstaubsaugern eher Modelle mit starken Akkus vorzuziehen, solange dadurch nicht der Akku zu groß und schwer oder zu teuer wird.

Die Motorleistung eines Handstaubsaugers ist das, was zuvor schon einfach als Leistung bezeichnet wurde. In der Physik ist die Leistung der Quotient aus Arbeit und Zeit. Sie gibt also an, wie viel Arbeit in einer bestimmten Zeit verrichtet werden kann.

So kann man mit einem Handstaubsauger mit einer hohen Leistung effektiver in kurzer Zeit auch etwa tiefsitzenden Schmutz aus einem Teppich heraussaugen. Daher ist eine hohe Motorleistung immer erstrebenswert.

Auch auf die Saugzeit wurde oben schon unter einer anderen Bezeichnung eingegangen. Im Zuge dieser Diskussion wurde sie als Akkulaufzeit bezeichnet. Schließlich entspricht die Akkulaufzeit in Benutzung der Zeit, in der man den Handstaubsauger einsetzen kann.

Bei den meisten Modellen bewegt sie sich zwischen zehn und dreißig Minuten. Bei manchen Modellen werden sogar zwei oder mehr Saugzeiten angegeben, wenn es mehrere Stufen gibt.

Da nahezu alle Handstaubsauger mit einem Akku betrieben werden, muss man sie auch von Zeit zu Zeit aufladen. Schon bei den oben vorgestellten Modellen zeigen sich aber erhebliche Unterschiede, was die Ladezeit betrifft.

So kann man manche Geräte schon nach nur drei Stunden voll geladen von der Steckdose nehmen und wieder einsetzen, während andere bis zu acht Stunden brauchen. Wenn man den Handstaubsauger aber einfach über Nacht lädt, ist das kein großes Problem.

Die Saugleistung ist nicht so einfach quantifizierbar wie die Akku- und die Motorleistung. Sie bezieht sich vielmehr darauf, wie sauber die zu reinigende Oberfläche wirklich wird und wie viel Aufwand man dafür investieren muss.

Man kann sie zwar auch in Watt angeben, aber präzise wird diese Angabe nie sein und sie muss aufwändig errechnet werden. In jedem Fall aber ist die Saugleistung eines Handstaubsaugers deutlich kleiner als die Motorleistung.

Eine Lautstärke ist bei den meisten Handstaubsaugern von den Herstellern schon angegeben. Sie bewegt sich in der Regel bei maximal 85 Dezibel. Das ist etwas mehr als ein klassischer Rasenmäher.

Allerdings gibt es auch einige Geräte, die als besonders leise angepriesen werden. Diese kann man in Haushalten mit mehreren Personen besser nutzen, da man dabei nicht Gefahr läuft, die anderen Personen zu sehr zu stören oder gar einmal nachts zu wecken.

Das Volumen eines Handstaubsaugers bezieht sich in der Regel eher auf den Beutel oder den Auffangbehälter für den Schmutz. Damit weiß man, wie viel Schmutz und Staub man einsaugen kann, bevor man spätestens eine Pause zum Ausleeren einlegen muss.

Bei einem Handstaubsauger braucht man eher weniger Platz im Beutel oder im Auffangbehälter, da man diesen meist nutzt, um spontan eine kleine schmutzige Fläche zu reinigen. Allerdings kann man auch sagen, dass prinzipiell ein größerer Auffangbehälter nicht schaden kann.

Beliebte Marken:

VorwerkDysonBoschMieleKärcherAEGBlack & Decker

Vorwerk ist eine der ersten Marken, an die man denkt, wenn es um Staubsauger geht. Mit seiner Kobold-Reihe hat sich Vorwerk schon lange einen Namen auf dem Markt für Staubsauger aller Art gemacht. Saugroboter werden im Rahmen einer separaten Produktionslinie mit einem anderen Namen vertrieben.

Unter den Staubsaugern bei Vorwerk hat man zwar nicht die größte Auswahl, kann sich aber einer guten Qualität sicher sein. Der Handstaubsauger Kobold VK200 wurde bereits weiter oben vorgestellt. Webseite des Herstellers: Website von Vorwerk

Dyson ist ebenso wie Vorwerk auch einer der bekanntesten Namen, wenn es um Staubsauger geht. Sogar im ganz oben verlinkten Handstaubsauger Test von ÖKO Test war ein Gerät von Dyson mit dabei.

Die Staubsauger von Dyson erkennt man immer gleich an ihrem besonderen Design, und besonders viele von ihnen sind mit Akku betrieben. Hier gibt es daher auch bei den Handstaubsaugern eine gewisse Auswahl. Aktuell sind vier verschiedene Modelle verfügbar.

Davon sind zwei für alle möglichen Anwendungsgebiete geeignet, einer wird speziell für die Reinigung von Autos und Booten empfohlen und einer ist extra für die Matzratzenreinigung ausgelegt. Webseite des Herstellers: Website von Dyson

Bosch ist ein Unternehmen, das sich in nahezu allen Produktfeldern, die Hand- und Heimwerker interessieren oder die man im Haushalt braucht, einen Namen gemacht hat. Daher überrascht es nicht, dass Bosch auch mit einigen Staubsaugern aufwarten kann, zu denen nicht nur klassische Bodenstaubsauger zählen.

Zur Zeit bietet Bosch seinen Kunden in diesem Bereich gleich zehn verschiedene Modelle. Alle davon sind aber nicht die kleinen kompakten Handstaubsauger, sondern lange Akkusauger, die sich auch nicht umbauen lassen.

Im Handstaubsauger Test von ÖKOTest war übrigens auch ein Gerät von Bosch mit dabei. Falls es Sie interessiert wie sich die Geräte in dem Test geschlagen haben finden Sie ganz oben einen Link zum Portal. Webseite des Herstellers: Website von Bosch

Miele bietet seinen Kunden fast alles, was man in einem Haushalt gebrauchen kann. So gibt es hier alles Mögliche für die Küche und die unterschiedlichsten Reinigungsgeräte. Am bekanntesten ist Miele für seine Waschmaschinen und Trockner, aber auch bei anderen Produkten bietet es sehr gute Qualität.

Miele hat zwar Staubsauger im Sortiment, bietet aber keine handlichen Handstaubsauger. Es gibt allerdings auch hier wie bei Bosch einige Akku-Staubsauger mit langem Stiel. Webseite des Herstellers: Website von Miele

Kärcher hat sich einen Namen gemacht, was Geräte zur Reinigung angeht. Gerade die Hochdruckreiniger sind bekannt und beliebt, weshalb man vielfach die Nutzung eines Hochdruckreinigers schon als „kärchern“ bezeichnet.

So hat Kärcher auch einige Staubsauger im Angebot, von denen einige als Handstaubsauger bezeichnet werden. Damit sind aber nicht die handlichen Modelle gemeint, die hier Thema sind, sondern wie bei Bosch und Miele auch Akku-Staubsauger mit Stiel. Webseite des Herstellers: Website von Kärcher

AEG ist ähnlich wie Miele und Bosch für technische Geräte aller Art bekannt. Hier findet man alles Mögliche von Küchengeräten über Haushaltsgeräte bis hin zu Helfern im Bad und im Garten. AEG hat für seine Kunden auch einige Staubsauger im Angebot.

Dazu zählen auch einige Akku-Staubsauger mit langem Stiel, von denen sich manche zu einem Handstaubsauger umbauen lassen. Dazu muss man einfach den Korpus vom Stiel abnehmen und hat sofort einen Handstaubsauger zur Hand. Webseite des Herstellers: Website von AEG

Black & Decker hat ein ähnliches Produktportfolio wie Bosch und kann damit sowohl Hand- und Heimwerker als auch normale Haushalte bedienen. Hier findet man recht viele Staubsauger, von denen gleich einige Handstaubsauger sind. Das Verbraucher-Magazin „Konsument“ hat übrigens in seinem Handstaubsauger Test auch ein Modell von Black & Decker untersucht. Wir haben den Testbericht ganz oben verlinkt.

Manche Modelle sind hier auch speziell für besondere Anwendungsgebiete gedacht wie zum Beispiel das Auto oder Haushalte mit Tieren, sodass die Tierhaare besonders effizient eingesaugt werden. Bei Black & Decker findet man sogar von allen vorgestellten Händlern die größte Auswahl an Handstaubsaugern. Webseite des Herstellers: Website von Black & Decker

Spezielle Anwendungsgebiete

Es gibt einige Orte, die man mit einem Handstaubsauger besser reinigen kann als mit einem klassischen Bodenstaubsauger. Ebenso gibt es einige Situationen, in denen sich ersterer eher anbietet als letzterer. Die wichtigsten Anwendungsgebiete, für die sich auch viele Menschen extra einen Handstaubsauger anschaffen, sollen hier jeweils kurz vorgestellt werden.

PolstermöbelAuto & WohnmobilWerkstattTreppenkleine EckenEsstischTeppich

Um Polstermöbel wirklich gut reinigen zu können, braucht man oft einen speziellen Aufsatz für den Staubsauger. Zudem hat man bei einem Bodenstaubsauger das Problem, dass die Bürstenaufsätze mit der Zeit etwas verschmutzen und man den Dreck dann an den Polstermöbeln abstreifen würde.

Bei einem Handstaubsauger hat man meist das Problem mit den Aufsätzen nicht und kann problemlos schnell ein paar Krümel wegsaugen, ehe sie festgesessen werden und in den Ritzen verschwinden.

Handsaubsauger fuer Coach Sofa

Im Auto und dem Wohnmobil ist ein Handstaubsauger sehr nützlich. Dort hat man eher selten Zugang zu Strom, sodass die mit Akku betriebenen Geräte vorher aufgeladen werden können. Zudem bietet ein Handstaubsauger den Vorteil, dass er nur sehr wenig Platz in der Lagerung benötigt.

So kann man den beengten Platzverhältnissen im Wohnmobil gerecht werden. Einige Handstaubsauger sind sogar speziell für Reisen ausgelegt, allerdings eher auf Boote. Dort treffen allerdings die beiden genannten Gründe ebenso zu.

Handstaubsauger fuer Auto Polster

In einer Werkstatt putzt man eher selten einmal wirklich gründlich durch. Viel eher reinigt man schnell einmal die Stellen, wo man gerade Schmutz findet.

Dazu bietet sich ein Handstaubsauger sehr an, denn man kann quasi direkt mit der Arbeit loslegen, während man einen normalen Bodenstaubsauger erst einmal einstecken müsste. Zudem ist ein Handstaubsauger so klein und präzise, dass man damit auch Ecken und Kanten gut erreichen und reinigen kann.

Treppen zu reinigen, ist mit einem klassischen Bodenstaubsauger immer eher lästig. Schließlich muss man ständig den langen Stiel halten und bei vielen Modellen auch noch den Korpus bewegen. Da liegt ein Handstaubsauger deutlich besser in der Hand, sodass man weniger schnell ermüdet.

Ebenso kann man damit besser schwer zugängliche Orte erreichen, wie es sie auf Treppen zum Beispiel an den Kanten zwischen zwei Treppenstufen gibt. Hier ist der Handstaubsauger gegenüber einem Staubsauger mit Stiel klar im Vorteil.

In den vorangegangenen Ausführungen ist bereits angeklungen, dass man mit einem Handstaubsauger besser schwer zugängliche Orte erreichen kann. Das liegt vor allem daran, dass er so klein ist.

Damit kann man ihn besser navigieren als größere Staubsauger mit Stiel. Zudem ist bei vielen Handstaubsaugern das Rohr vorne abgeschrägt, sodass man leicht tief in die Ecken hineinkommt. Klassischerweise ist das Rohr vorne gerade, was es schwieriger macht, in der Ecke zu saugen.

Am Esstisch liegt eine ähnliche Sitation vor wie in der Werkstatt. Hier putzt man meist nur dann wirklich durch, wenn man ohnehin die Wohnung putzt. Trotzdem fällt am Esstisch oft mehr Schmutz an als an anderen Stellen, vor allem, wenn man Kinder hat, die beim Essen etwas mehr krümeln.

Mit einem Handstaubsauger kann man dann nach dem Essen schnell die heruntergefallenen Essensreste entfernen, ohne dass man viel Aufwand damit hat, erst den Staubsauger zu holen und einzustecken.

Auch auf einem Teppich wird der Schmutz mit der Zeit schwieriger zu entfernen, weil er sich mit jedem Schritt, den man auf dem Teppich macht, tiefer zwischen den Fadenschlingen eingräbt.

Dann braucht ein Staubsauger eine bessere Saugleistung oder ein spezielles Teppichprogramm, um den Schmutz noch effektiv entfernen zu können. Bei einem Handstaubsauger ist aber die Hemmschwelle niedriger, den Sauger hervorzuholen und den Schmutz direkt zu entfernen, bevor er sich wirklich festtreten kann.

Mit oder ohne Beutel?

Handstaubsauger gibt es mit und ohne Beutel. Dabei sprechen einige Dinge für und einige gegen einen Beutel. Bei einem Beutel kann man sich sicher sein, dass die Sogwirkung und vor allem die Filterwirkung nicht verloren gehen, da sie durch den Beutel mechanisch abläuft. Andererseits muss man hier den Beutel immer wieder austauschen, wobei zusätzlich zum eingesaugten Schmutz Müll anfällt.

Zudem kann sich ein gewisser Geruch bilden, wenn man den schmutzigen Beutel im Staubsauger lässt. Nicht zuletzt nimmt die Saugleistung mit der Zeit ab, da der Sog durch einen halbvollen bis vollen Beutel selbstverständlich weniger gut weitergegeben wird als durch einen leeren Beutel.

Bei einem Handstaubsauger ohne Beutel ist allerdings der Sog immer gleich stark, auch wenn sich etwas Schmutz im Auffangbehälter sammelt. Hier bildet sich zudem kein Geruch, da dieser mit den Wechselwirkungen des Drecks mit dem Beutel zusammenhängt. Ein Handstaubsauger ohne Beutel sorgt außerdem für weniger Müll, da es keinen Beutel gibt, den man neben dem eingesaugten Schmutz noch entsorgen muss.

Einsatz bei speziellen Substanzen

Einige Substanzen lassen sich mit einem klassischen Staubsauger nicht gut entfernen. Unter Umständen sind auch Handstaubsauger ihnen nicht gewachsen. Oft kommt es aber auf das spezielle Modell an. Hier soll einmal auf die bekanntesten Substanzen eingegangen werden, bei denen man mit einem Staubsauger oft Sorgen und Probleme hat.

AscheBröselTierhaareKatzenstreuSand

Asche stellt für viele Staubsauger ein Problem dar, da die Partikel so fein sind, dass sie mit einem normalen Filter nicht von der Luft abgeschieden werden können. Das gleiche Problem stellt sich auch bei Handstaubsaugern.

Die Beutel unterscheiden sich nur in der Größe von denen klassischer Bodenstaubsauger, und für die Wirkung der Fliehkraft bei beutellosen Handstaubsaugern sind die Aschepartikel zu klein und leicht. Daher kann man Asche auch mit einem Handstaubsauger nicht wirksam entfernen. Hier empfiehlt sich ein spezieller Aschesauger.

Akku Handstaubsauger Staub Sand

Brösel von diversen Nahrungsmitteln kann man im Gegensatz zu Asche problemlos mit einem Handstaubsauger entfernen. Hier sind die Stücke groß genug, dass der Beutel und die Fliekraft die Stücke von der Luft abscheiden können.

Auch wenn die Brösel noch etwas feucht sein sollten, stellt das kein Problem für die allermeisten Handstaubsauger dar, können sie schließlich auch wirklich nassen Schmutz wegsaugen.

Wer ein Haustier hat, der hat immer wieder Tierhaare in der Wohnung und muss diese wieder von Böden und Möbeln entfernen. Hierzu braucht man einen Staubsauger mit einer guten Sogwirkung, da die Haare nur wenig wiegen und sonst nicht eingesaugt werden könnten. Das ist aber bei den meisten modernen Staubsaugern kein Problem.

Solange die Filter gut genug sind, kann man problemlos mit einem Handstaubsauger auch Tierhaare einsaugen. Manche Modelle sind sogar speziell dafür gedacht.

Katzenstreu wird oft von den Katzen beim Scharren etwas um das Katzenklo herum verteilt, gerade wenn dieses keine allzu hohen Wände oder einen Deckel hat.

Daher begegnet man beim Saugen oft etwas Katzenstreu auf dem Boden. Solange die Sogwirkung ausreicht, dass auch feuchte Katzenstreu vom Staubsauger erfasst wird, spricht nichts dagegen, sie mit dem Handstaubsauger einzusaugen. Um Gerüche zu verhindern, sollte man aber in diesem Fall nach dem Saugen unbedingt den Beutel entfernen bzw. den Auffangbehälter leeren.

Wenn man einmal schwimmen war oder Weitsprung geübt hat, findet sich oft danach überall Sand. Dieser wird selbstverständlich auch in der Wohnung verteilt. Es spricht aber nichts dagegen, diesen auch einzusaugen. In der Regel sind die Sandkörner nicht so fein, dass die Filter sie nicht erfassen könnten. Selbst den recht feinen Dekosand kann eigentlich jeder moderne Staubsauger von der Luft abscheiden.

Alternativen und ähnliche Produkte

Nicht jeder, der sich einen Handstaubsauger anschaffen möchte, ist damit wirklich am besten beraten. Oft gibt es Alternativen, die unter Umständen für die eigenen Zwecke sogar besser geeignet sind. Hier sollte man sich durchaus einmal informieren.

BodenstaubsaugerKehrsetAkku-Staubsauger

Der Bodenstaubsauger ist das, was man klassisch unter einem Staubsauger versteht. Er hat einen großen Korpus auf Rollen und wird im Netzbetrieb genutzt. Hier hat man das Problem, dass man nicht so gut in die Ecken kommt und der Staubsauger nur wenig wendig ist.

Dafür kann man hiermit aber sehr gut größere Flächen reinigen, da auch der Beutel sehr groß ist. Zudem ist man nicht auf einen Akku angewiesen, der bei den meisten Handstaubsaugern nur eine kurze Laufzeit hat. Mehr Infos: Staubsauger Test & Vergleich

Ein Kehrset mit einer kleinen Schippe und einem kleinen Besen hat fast jeder im Haus. Hiermit kann man schnell einmal groben Schmutz entfernen. Für sehr feinen Schmutz wie etwa Sand eignet sich das Kehrset aber weniger gut. Ein Vorteil des Kehrsets ist, dass man keinen Akku laden muss und auch keine Steckdose braucht. Somit ist das Kehrset sofort einsetzbar.

Ein Akku-Staubsauger ist bei vielen Menschen beliebt, die eher wenig Platz haben und daher keinen klassischen Bodenstaubsauger mit großem Korpus lagern können. Er lässt sich auf Grund seiner geringen Größe gut lagern.

Viele Akku-Staubsauger sind zudem als 2-in-1-Geräte konzipiert, sodass man sie leicht zu Handstaubsaugern umbauen kann. Das macht ihn für Menschen mit kleinen Wohnungen sehr gut geeignet.

Wo günstige Handstaubsauger kaufen?

Es gibt viele Geschäfte, die Handstaubsauger anbieten. Leider informiert ein Handstaubsauger Test von Verbraucher-Zeitschriften meist nicht wo es die Geräte günstig zu kaufen gibt. Man hat die Wahl zwischen Discountern und anderen Lebensmittelhändlern sowie klassischen Elektrohändlern. Einige Händler für Handstaubsauger passen auch in keine dieser Kategorien.

ALDINettoRossmannRealMedia MarktLidlOttoSaturnEbayPenny

Aldi AngeboteAldi ist der größte Discounter in Deutschland. Im Norden findet man dabei Aldi Nord und im Süden entsprechend Aldi Süd. Beide Discounter bieten allerdings fast das gleiche Sortiment. Hier findet man Dinge, die man nicht ständig braucht, wie zum Beispiel Staubsauger nur im Rahmen spezieller Aktionen.

Dabei muss man immer nach den Prospekten schauen oder sich auf der Website informieren. Einen Onlineshop gibt es bei Aldi aber leider nicht. Webseiten von Aldi: www.aldi-sued.de und www.aldi-nord.de

Netto ist ebenso wie Aldi ein Discounter, sodass man hier Staubsauger nur ab und zu im Rahmen besonderer Aktionen in den Filialen finden kann. Im Gegensatz zu Aldi aber kann Netto mit einem Onlineshop aufwarten. Dort kann man im Gegensatz zu den Filialen immer alles kaufen. Hier findet man zur Zeit vier verschiedene Handstaubsauger.

Diese stammen auch von so bekannten Marken wie Severin, Bosch und CLEANmaxx, wie man es von einem ausgewiesenen Markendiscounter erwartet. Webseite: www.netto-online.de

Rossmann ist anders als die beiden bisher vorgestellten Discounter ein Drogeriemarkt. Hier findet man also einige Lebensmittel, aber hauptsächlich Kosmetika und Ähnliches.

Das Sortiment ist aber so weit gefasst, dass man auch bei Rossmann Handstaubsauger finden kann. Diese kann man zum Beispiel ganz bequem im Onlineshop bestellen. Dort findet man zur Zeit gleich drei Modelle von der Marke Ideenwelt. Webseite: www.rossmann.de

Acuh Real ist primär ein Lebensmittelhändler, aber das Sortiment ist hier so weit gefasst, dass man sich auch mit allem Möglichen von Geräten für den Garten und den Haushalt bis hin zu Kleidung eindecken kann.

Auch bei Real kann man im Onlineshop einkaufen und sich Dinge nach Hause liefern lassen. Hier findet man aktuell zahlreiche verschiedene Handstaubsauger von bekannten Marken wie Black & Decker, Fakir, Dirt Devil und Bosch. Webseite: www.real.de

Real

MediaMarkt ist der erste Händler in dieser Liste, der im engeren Sinne ein Elektronikhändler ist. Hier findet man alle möglichen elektronischen Geräte für den Haushalt, die Freizeit und die Arbeit. Hier kann man das ganze Jahr über sowohl in den Filialen als auch im Onlineshop auf das gesamte Sortiment zugreifen. Hier findet man viele verschiedene Handstaubsauger von AEG, Philips, Hoover und vielen mehr. Webseite :www.mediamarkt.de

Media Markt

Lidl gilt ebenso wie Aldi in erster Linie als Lebensmittelhändler. Hier kann man jedoch sowohl in den Filialen im Rahmen der Aktionen einmal Staubsauger finden als auch sie das ganze Jahr über im Onlineshop kaufen.

Lidl bietet seinen Kunden auch gleich eine recht große Auswahl an Handstaubsaugern. Diese stammen zum Teil von wirklich bekannten Marken wie etwa Hoover und Grundig, aber auch günstige Modelle von Silvercrest sind dabei. Webseite: www.lidl.de

lidl

Bei Otto findet man sowohl Mode als auch Möbel und technische Geräte für den Haushalt. Hier kann man also auch einige Handstaubsauger finden, von denen viele auch recht günstig zu haben sind. Unter den zahlreichen Modellen finden sich etwa welche von Grundig, Philips und CLEANmaxx. Webseite : www.otto.de

Saturn ist ebenso wie MediaMarkt ein Elektrohändler. Da die beiden zur gleichen Holding gehören, unterscheidet sich das Angebot kaum. Auch hier findet man einige Handstaubsauger und 2-in-1-Geräte.

Davon sind manche mit unter 20 Euro wirklich günstig zu haben. Die Modelle stammen von Herstellern wie Clatronic, Philips und Black & Decker. Zur Webseite: www.saturn.de

Saturn

Bei eBay kann man wirklich fast alles kaufen. Hier gibt es all das, was die Nutzer einstellen. Daher findet man oft auch gebrauchte Geräte. Da die Nutzer die Preise selbst bestimmen, kann man hier oft wahre Schnäppchen machen, gerade bei gebrauchten Geräten. Bei eBay kann man aktuell fast alle Modelle an Handstaubsaugern finden. Infos auf der Webseite www.ebay.de

Penny ist ebenso wie Lidl, Aldi, Netto und Real ein Discounter. Hier kann man immer nur im Rahmen spezieller Aktionen einmal Handstaubsauger in den Filialen finden. Einen Onlineshop gibt es bei Penny leider nicht, sodass man sich auf die Angebote in den Prospekten verlassen muss. Infos auf der Webseite www.penny.de

Interessantes Zubehör

Nicht für jeden reicht der Handstaubsauger an sich. Es gibt auch einiges an Zubehör, das dazu passt und bei der Arbeit helfen kann.

FugendüsePolsterbürsteLadestationWandhalterungErsatzakku

Eine Fugendüse ist ein langer schmaler Aufsatz für einen Staubsauger, mit dem man gut in enge Räume kommt und Fugen reinigen kann. Ob man sie allerdings bei einem Handstaubsauger braucht, muss man selbst wissen.

Die meisten Menschen reinigen schließlich ihre Böden und Fugen mit einem klassischen Bodenstaubsauger. Wenn man aber Möbelstücke mit schwer erreichbaren staubigen Ecken hat, kann sich eine Fugendüse für den Handstaubsauger durchaus lohnen.

Die Polsterbürste hilft dabei, Staub aus Polstermöbeln zu lösen. Sie gibt es in einer mechanischen Version und als Aufsatz für Staubsauger. Dabei gibt es harte Borsten, die den Staub in den Polstermöbeln etwas aufrütteln, sodass er sich löst und leichter mit dem Handstaubsauger eingesaugt werden kann. Hier muss man aber immer darauf achten, dass man den Polstern dabei keine Schäden zufügt.

Ein jeder Handstaubsauger wird mit einer Ladestation bzw. einem Ladekabel geliefert. Sonst könnte man das Gerät schließlich nicht aufladen und daher schon bald nicht mehr nutzen. Wer ganz sicher sein will, kann sich eine zweite Ladestation besorgen, falls die erste einmal versagen oder verloren gehen sollte.

Mit einer Wandhalterung kann man den Handstaubsauger perfekt lagern. Damit nimmt er wenig Platz weg und hat einen Platz, an dem man ihn immer finden kann. Man muss nur einen passenden Ort dafür finden, denn nicht jeder findet einen Handstaubsauger an der Wand wirklich dekorativ. Da bietet sich ein Abstellraum an.

Auch ein Ersatzakku ist bei einem Handstaubsauger immer wieder praktisch. Hiermit kann man die Nutzungszeit im besten Falle verdoppeln. Gerade wenn man einmal einen Rundgang durch das ganze Haus machen möchte und alle schwer erreichbaren Stellen absaugen möchte, kann man eine etwas längere Saugzeit gut gebrauchen.

Kurze Fragen & Kurze Antworten

Wenn es noch letzte Fragen zu Handstaubsaugern gibt, sollen diese hier nun geklärt werden.

Handstaubsauger fuer Auto PolsterHandstaubsauger, was ist zu beachten?

Wer sich einen reinen Handstaubsauger anschafft, muss wissen, dass dieser sich nicht für die großflächige Reingigung von Böden etc. eignet. Zudem sind die Nutzungszeiten immer nur begrenzt, da man das Gerät von Zeit zu Zeit an der Steckdose aufladen muss. Dafür aber überzeugen die Geräte mit einer guten Handhabung und einem geringen Gewicht.

Für Allergiker sinnvoll?

Für Allergiker ist ein Handstaubsauger definitiv sinnvoll. Es gibt sogar Modelle (z.B. von Dyson), die sich speziell an Allergiker richten, damit diese die Allergene aus dem Bettzeug saugen können. Auch Kleidung und anderes kann man damit nach Allergenen absaugen. Hier sind vor allem starke Filter wichtig.

Handstaubsauger ohne Strom?

Handstaubsauger nutzt man prinzipiell nicht im Netzbetrieb, sodass man den Strom nur zum Aufladen braucht. Ganz ohne Strom geht es aber bei einem Handstaubsauger nicht. Wenn man Geräte ohne Strom möchte, muss man sich nach einem Teppichkehrer oder einer Krümelbürste umsehen.

Welcher Handstaubsauger für Tierhaare?

Einige Handstaubsauger werden explizit zur Entfernung von Tierhaaren angepriesen. Dazu zählen zum Beispiel der Philips ECO FC 6148/01, der Philips FC 6149/01 und der Dirt Devil M137 Gator. Quasi alle Handstaubsauger aber können Tierhaare entfernen, auch wenn sie nicht explizit dafür angepriesen werden.

Reviews & Erfahrungsberichte für Handstaubsauger:

Abschließend finden Sie nun noch diverse Reviews und Erfahrungsberichte welche wir auf Youtube für sie herausgesucht haben. Reviews von Privatpersonen sind eine gute Möglichkeit sich über einzelne Geräte zu informieren. Die Erfahrungsberichte sind natürlich nicht so detailliert wie der Handstaubsauger Test einer großen Verbraucherzeitschrift aber sie helfen bei der Kaufentscheidung dennoch weiter.

Erfahrungsbericht 1: Siemens Wet & Dry HandstaubsaugerErfahrungsbericht 2: Dirt Devil M137 Gator

In diesem Video wird der Siemens Wet & Dry Handstaubsauger vorgestellt. Der Tester bemängelt, dass sich bei vollem Auffangbehälter die Saugleistung schnell verschlechtert. Dafür aber liegt das Gerät gut in der Hand.

In diesem Video sieht man, wie der Handstaubsauger Dirt Devil M137 Gator ausgepackt und getestet wird. Das Gerät ist für die Reinigung des Auto-Innenraums geeignet. Der Tester bewertet das Saugergebnis als gut.

Weiterführende Links und Quellen:

Bester Handstaubsauger 2019: Test, Vergleich & alle Infos
5 (100%) 23 votes